Artikelaktionen

Sie sind hier: FRIAS Veranstaltungen FRIAS Tagungen Tagung - Rhetorik der Nachhaltigkeit. …

Tagung - Rhetorik der Nachhaltigkeit. Konzepte und Diskurse nachhaltiger Zukunftsgestaltung in Medien, Politik und diversen Fachdisziplinen

Zemanek_Nachhaltigkeit

Tagung: Rhetorik der Nachhaltigkeit

Konzepte und Diskurse nachhaltiger Zukunftsgestaltung in Medien, Politik und diversen Fachdisziplinen

15.-17. Juni 2016

FRIAS, Albertstr. 19, Seminarraum

Organisatorinnen: Dr. Evi Zemanek und Ursula Kluwick

Wann 15.06.2016 um 14:00 bis
17.06.2016 um 14:00
Wo FRIAS, Albertstr. 19, Seminarraum
Name
Kontakttelefon +49 (0)761 203-97353
Teilnehmer nach Anmeldung / Registration required
Termin übernehmen vCal
iCal

Konferenz des DFG-Netzwerks Ethik und Ästhetik in literarischen Repräsentationen ökologischer Transformationen

Organisiert von Evi Zemanek (FRIAS Junior Fellow/Germanistik, Freiburg) u. Ursula Kluwick (Anglistik, Bern)

Nachhaltigkeit“ hat sich in den letzten Jahren zu einem vielgebrauchten Leitkonzept entwickelt. Forderungen von Nachhaltigkeit finden sich plötz­lich überall: in Politik und Wirtschaft, in Stadtplanung und Architektur, in Alltagsbereichen wie Konsum und Kleidung, in Medizin und Lebensplanung ebenso wie in verschiedenen universitären Disziplinen. Viele Hoch­schulen, Institute, Stiftungen und Unternehmen haben Positionspapiere zur Nachhaltigkeit erar­beitet, jedoch ist dabei oft eine starke Verallgemeinerung des Begriffs festzustellen. Besonders präsent ist Nachhaltigkeit in den Massenmedien, die alle diese Entwicklungen aufgreifen und ihrerseits formen.

In den drei Sektionen Nachhaltige Wissenschaften/(Inter-)Disziplinäre Konzepte von Nachhaltigkeit, Nachhaltige Politik/Politik der Nachhaltigkeit und Nachhaltige Medien/Mediale Nachhaltigkeitsdiskurse werden kultur- und medienwissenschaftliche, linguistische, historische, umweltwissenschaftliche, publizistische, politologische, soziologische und anthropologi­sche Perspektiven miteinander in einen Dialog gebracht, um zu vergleichen, wie sich eine Rhetorik der Nach­haltig­keit in unterschiedlichen Kontexten, Disziplinen und Medien formiert und konkretisiert. Diskutiert wird, wo die diversen Vorschläge für nachhaltiges Denken und Handeln zwischen Realismus, Idealismus und Täuschung angesiedelt sind, welche realen Effekte sie zeitigen können und auf welche Weise eine interdisziplinärer Zusammenarbeit möglich ist.

Interessierte Gäste sind willkommen, werden jedoch um vorherige Anmeldung gebeten.

Poster

Programm