Artikelaktionen

Sie sind hier: FRIAS Das Institut Gleichstellung

Gleichstellung

Gleichstellung

Wissenschaftlerinnen am FRIAS

Das FRIAS unterstützt die aktive Förderung von Wissenschaftlerinnen. Der durchschnittliche Anteil von Frauen beträgt bislang rund 30 Prozent; eine weitere Erhöhung wird für alle Qualifikationsstufen angestrebt. Regelmäßig liegt die Erfolgsquote von Bewerberinnen über der durchschnittlichen Erfolgsquote in dem jeweiligen Programm. Folgende Maßnahmen werden umgesetzt, um eine zielfördernde attraktive Forschungsumgebung für herausragende Wissenschaftlerinnen zu schaffen:

:

  • Alle Auswahlverfahren und -gremien unterliegen der Selbstverpflichtung des FRIAS zu einer gleichstellungsorientierten Besetzung wissenschaftlicher Positionen. Bei gleicher Eignung werden Bewerberinnen bevorzugt.
  • Zur Rekrutierung herausragender Bewerberinnen sucht das FRIAS auch proaktiv nach geeigneten Kandidatinnen: Die gezielte Ansprache exzellenter Wissenschaftlerinnen und die Aufforderung zur Bewerbung haben sich in den vergangenen Jahren als erfolgreiche Strategie bewährt, um hochkarätige Forscherinnen für das FRIAS zu gewinnen.
  • Die Sichtbarkeit von Wissenschaftlerinnen wird durch eine ausgewogene Darstellung in den FRIAS-eigenen Medien (Website und FRIAS-News) unterstützt.
  • Das FRIAS informiert seine Wissenschaftlerinnen gezielt über attraktive Angebote in den Bereichen Mentoring, Coaching, Weiterbildung und vermittelt bzw. organisiert bei Interesse maßgeschneiderte Kurse in house. Diese haben das Ziel, die individuelle Karriereplanung professionell zu unterstützen, strategische Führungs- und Managementkompetenzen zu vermitteln und die Vernetzung innerhalb der wissenschaftlichen Community zu fördern.