Artikelaktionen

Sie sind hier: FRIAS Mitteilungen Mitteilungen Archiv Nobelpreisträger Robert Huber …

Nobelpreisträger Robert Huber hält 8. Hermann Staudinger Lecture

Nobelpreisträger Robert Huber hält am Donnerstag, 16. Dezember, um 16.15 Uhr im Chemiehörsaal, Albertraße 21, die 8. Hermann Staudinger Lecture zum Thema „Intracellular Proteolysis: Mechanisms, Structures, and Application“.
Robert Huber leitet als Direktor Emeritus die Gruppe für Strukturforschung am Max Planck Institut für Biochemie in Martinried. Im Jahr 1988 erhielt er für die Erforschung der dreidimensionalen Struktur des Reaktionszentrums der Photosynthese bei einem Purpurbakterium zusammen mit Johann Deisenhofer und Hartmut Michel den Nobelpreis für Chemie. In seinem Vortrag, den Huber auf Einladung der FRIAS School of Life Sciences - LifeNet  und der FRIAS School of Soft Matter Research hält, beschäftigt sich der Chemiker mit dem Proteinabbau im Innern der Zelle. Nicht funktionstüchtige oder kurzlebige Proteine werden im Zellinneren oder in zellulären Untereinheiten mit Hilfe von Protease-Maschinen abgebaut. Huber wird fünf derartige Enzymkomplexe vorstellen, die sich in ihren Untereinheiten, ihrem oligomeren Status, den enzymatischen Mechanismen und ihren regulatorischen Eigenschaften unterscheiden.  

Robert Huber hält der Vortrag in englischer Sprache.

12/2010