Artikelaktionen

Sie sind hier: FRIAS Mitteilungen Mitteilungen Aktuell FRIAS Lecture Series: Menschenrechte …

FRIAS Lecture Series: Menschenrechte in Zeiten der Krise

Internationale Vortragsreihe des Freiburg Institute for Advanced Studies startet im Mai

Human Rights in Times of Crisis

Am 4. Mai – im Anschluss an den internationalen Tag der Pressefreiheit – beginnt die öffentliche, digitale Vortragsreihe „Human Rights in Times of Crisis” des Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS). In acht Veranstaltungen betrachten Expertinnen und Experten unterschiedliche Bereiche der Menschenrechtsforschung. Sie diskutieren Gegenwartsfragen zur Religions-, Meinungs- und Wissenschaftsfreiheit, besprechen Probleme der gerechten Datenkontrolle und -distribution und die Situation der Menschenrechte in verschiedenen Staaten. Zu den Vortragenden gehören Lehrende aus den Bereichen der Rechtswissenschaft, Philosophie und Soziologie. Referieren werden beispielsweise Prof. Dr. Gerald L. Neuman von der Law School der Universität Harvard/USA, der Philosoph und ehemalige Kulturstaatsminister Prof. Dr. Dr. Julian Nida-Rümelin, Alicia Ely Yamin, Dozentin an der Law School der Universität Harvard/USA und Beraterin für Menschenrechte bei der amerikanischen Gesundheitsorganisation „Partners in Health“ sowie der Direktor des Forschungszentrums „Carr Center for Human Rights Policy“ der Universität Harvard/USA, Prof. Dr. Mathias Risse. 

Prof. Dr. Javier Martinez-Torron

Bei der Auftaktveranstaltung der FRIAS Lectures spricht Prof. Dr. Javier Martínez Torrón, Rechtswissenschaftler an der Complutense Universität Madrid/Spanien und Fellow am FRIAS, über Konflikte zwischen Meinungs- und Religionsfreiheit. Die digitalen Veranstaltungen finden während des Sommersemesters 2021 jeweils dienstags von 17 bis 18 Uhr statt. Die Vortragssprache ist in der Regel Englisch.Im Anschluss an die 30-minütigen Vorträge sind die Zuhörenden dazu eingeladen, an einer Publikumsdiskussion teilzunehmen.

Die FRIAS Lectures richten sich an alle Interessierten, die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Vorab-Anmeldung ist hier erforderlich. Ausgewählte Veranstaltungen werden zudem auf dem YouTube-Kanal des FRIAS per Livestream übertragen.

Organisiert wird die Vortragsreihe von Prof. Dr. Silja Vöneky, Professorin für Völkerrecht am Institut für Öffentliches Recht der Universität Freiburg und FRIAS-Fellow, und Prof. Dr. Bernd Kortmann, dem Direktor des FRIAS. Die FRIAS Lectures bauen thematisch auf der Eröffnungstagung des Connecticut/Baden-Württemberg Human Rights Research Consortium auf, dessen Koordinierung auf deutscher Seite am FRIAS liegt.

 

 Hier geht es zur Anmeldung für die Veranstaltungen.

 

 4. Mai 2021    

17 - 18 Uhr  

Tensions among Human Rights: Conflicts between Freedom of Expression and Freedom of Religion

Javier Martínez-Torrón

11. Mai 2021

17 - 18 Uhr

Human Rights in Sudan: Before and after the Revolution

Rüdiger Wolfrum

25. Mai 2021

17- 18 Uhr 

Pandemic Inequalities - What Covid 19 has revealed about Global Health and Human Rights

Alicia Ely Yamin

1. Juni 2021

17- 18 Uhr

Saving the Public Square: Democratic Principles for a Social Media Age

Molly Land

8. Juni 2021

17- 18 Uhr

Protecting Human Rights from Exclusionary Populism After Trump

Gerald L. Neumann

22. Juni 2021

17- 18 Uhr

Is Academic Freedom at Risk? A neglected human rights concern for all of us

Ercüment Celik

06. Juli 2021

17- 18 Uhr

Human Rights, Surveillance and Epistemic Chaos

Mathias Risse

20. Juli 2021

17- 18 Uhr

Zum Status der Menschenrechte: Philosophische Anmerkungen

Julian Nida-Rümelin

 

Hier geht es zum vollständigen Programm der FRIAS Lecture Series.

 

Die Organisator:innen der Lecture Series

Prof. Dr. Silja Vöneky

Professorin für Völkerrecht am Institut für Öffentliches Recht der                     

Universität Freiburg und FRIAS-Fellow.                                                                    

Prof. Dr. Bernd Kortmann

Direktoriumssprecher des FRIAS und Professor für Anglistische 

Linguistik an der Universität Freiburg.                                                                      

Bernd Kortmann