Document Actions

You are here: FRIAS Events Freiburger Horizonte Freiburger Horizonte - Bernhard …

Freiburger Horizonte - Bernhard Pörksen: Die Skandalgesellschaft. Vom Ende der Kontrolle im digitalen Zeitalter

Freiburger Horizonte - Bernhard Pörksen

"Die Skandalgesellschaft. Vom Ende der Kontrolle im digitalen Zeitalter"

Vortrag von Bernhard Pörksen


12. Januar 2017

19:00 Uhr

Aula der Universität Freiburg (KG I)


When Jan 12, 2017
from 07:00 PM to 08:30 PM
Where Universität Freiburg, KG I, Aula
Contact Name
Contact Phone +497612032001
Attendees öffentlich / open to the public
Add event to calendar vCal
iCal

Medien durchdringen das politische, wirtschaftliche und private Leben bis in den letzten Winkel. Angesichts der immer dichteren Verflechtung traditioneller und digitaler Kommunikationskanäle ist die Vorstellung medienfreier Räume zur Illusion geworden. Was bedeutet diese ebenso faszinierende wie beunruhigende Entwicklung? Bernhard Pörksen, Professor für Medienwissenschaft, geht von einer zentralen These aus: In der digitalen Moderne ist jeder Mensch zum Sender geworden ist. Blitzschnell sind Transparenz und Aufklärung möglich – und in rasender Geschwindigkeit verbreiten sich Gerüchte und Falschmeldungen, bilden sich Protest- und Wutgemeinschaften, die mit Schicksalen auf einer weltweit sichtbaren Bühne spielen. Ein Vortrag über die Skandalgesellschaft der Gegenwart, den Kontrollverlust im digitalen Zeitalter und die aktuellen Bildungsherausforderungen.

Bernhard Pörksen, Jg. 1969, ist Professor für Medienwissenschaft an der Universität Tübingen. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören: der Medienwandel im digitalen Zeitalter, Krisen- und Reputationsmanagement, Inszenierungsstile in Politik und Medien und die Dynamik von Skandalen als Spiegel aktueller Wertedebatten. Überdies veröffentlicht Pörksen zeitdiagnostische Essays in ZEIT, SPIEGEL, CICERO und vielen anderen Medien. Er schrieb Bücher mit dem Kybernetiker Heinz von Foerster („Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners“) und dem chilenischen Systemtheoretiker Humberto Maturana („Vom Sein zum Tun“), die in verschiedene Sprachen übersetzt wurden. Zuletzt verfasste er mit der Medienwissenschaftlerin Hanne Detel das Buch „Der entfesselte Skandal“ und mit dem Kommunikationspsychologen Friedemann Schulz von Thun den Bestseller „Kommunikation als Lebenskunst“. Im Jahre 2008 wurde Bernhard Pörksen zum „Professor des Jahres“ gewählt und für seine Lehrtätigkeit ausgezeichnet.