Artikelaktionen

Sie sind hier: FRIAS Mitteilungen Mitteilungen Aktuell Dorothea Wagner an der Spitze …

Dorothea Wagner an der Spitze des Wissenschaftsrats

Dorothea Wagner, Professorin für Informatik am Karlsruhe Institut für Technologie und Mitglied des FRIAS Scientific Advisory Board, wurde in das Amt der Vorsitzende des Wissenschaftsrats gewählt. FRIAS gratuliert!

Seit dem Wochenende hat der Wissenschaftsrat eine neue Vorsitzende: Die Informatikerin Dorothea Wagner wurde einstimmig in das Spitzenamt gewählt, wie KIT und Wissenschaftsrat erklärten. Wagner löst damit die Agrarwissenschaftlerin Martina Brockmeier ab, die dem Gremium seit 2017 vorstand und nun turnusgemäß aus dem Gremium ausscheidet. Der Wissenschaftsrat gilt als eine der einflussreichsten Wissenschaftsorganisation in Deutschland und steht Bund und Ländern in wissenschaftspolitischen Entscheidungen beratend zur Seite.

Zu den Schwerpunkten Wagners, die auch Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des FRIAS (SAB) ist, zählen theoretische Grundlagen und die Anwendung von Algorithmen, beispielsweise im Verkehr oder auch bei der Visualisierung von Netzwerkdaten. 2019 wurde sie von der Gesellschaft für Informatik (GI) für ihre Leistungen mit der Konrad Zuse-Medaille ausgezeichnet, dem höchsten Preis, der in der deutschsprachigen Informatik-Community vergeben wird. Damit ist sie bestens gerüstet für ein Thema, das den Wissenschaftsrat in den nächsten Jahren besonders beschäftigen wird: die Digitalisierung in Deutschland. Eine Arbeitsgruppe soll nun eruieren, wie gut die deutsche Forschung für Herausforderungen in den Bereichen Big Data, Artificial Intelligence und Cyber Security aufgestellt ist.

04/02/2020 | VSp