Artikelaktionen

Sie sind hier: FRIAS Förderprogramme Junge Akademie für …

Junge Akademie für Nachhaltigkeitsforschung

(c) Paula Prekopova via unsplash.com

Die Junge Akademie für Nachhaltigkeitsforschung fördert den wissenschaftlichen, insbesondere interdisziplinären Diskurs unter herausragenden Nachwuchswissenschaftler*innen sowie Initiativen an den Schnittstellen von Wissenschaft und Gesellschaft im Bereich der Nachhaltigkeit. Die Junge Akademie wird unterstützt durch die Eva Mayr-Stihl Stiftung und durch das FRIAS koordiniert. Aufbau und Umsetzung finden in enger Kooperation mit dem Profilfeld „Umwelt und Nachhaltigkeit“ der Universität Freiburg statt.

In die Akademie für drei Jahre aufgenommene, herausragende nationale und internationale Nachwuchswissenschaftler*innen treffen sich dreimal im Jahr am Freiburger FRIAS. Dabei stehen die aktuellen Forschungsvorhaben, gemeinsame Projekte und Publikationen der Mitglieder im Zentrum. Eine regelmäßige Teilnahme an diesen Treffen ist für den wissenschaftlichen Austausch essentiell.

Arbeitsformate

    • Interdisziplinäre Arbeitsgruppen
    • Vier- bis zwölfwöchige Arbeitsaufenthalte der Akademiemitglieder am FRIAS
    • Zwei Anker Fellowships: Diese weltweit für 2 Jahre ausgeschriebenen Fellowships ermöglichen den ebenfalls in die Akademie aufgenommenen Stipendiaten interdisziplinäre Forschung in Freiburg zu betreiben. Gleichzeitig unterstützen sie die kontinuierliche inhaltliche Anbindung der Jungen Akademie für Nachhaltigkeitsforschung an die Fakultät für Umwelt und natürliche Ressourcen an der Universität Freiburg.

Gremien

In seiner Eröffnungssitzung wählt das Plenum die Sprecherin*in der Jungen Akademie für Nachhaltigkeitsforschung.

Der Rat der Jungen Akademie ist ein unterstützendes und beratendes Gremium, das der Jungen Akademie zur Seite steht. Die Mitglieder des Rats, die jeweils für drei Jahre ernannt werden, liefern der Jungen Akademie Feedback und Ideen und unterstützen die Projekte an den Schnittstellen zwischen Wissenschaft und Politik, Wirtschaft und Kultur.

Kontakt

Bei Fragen zur Jungen Akademie wenden Sie sich bitte an