Artikelaktionen

Sie sind hier: FRIAS Programme Joint Project Group FRIAS - …

Joint Project Group FRIAS - Nagoya IAR 2016-17

Gefördert werden Forschergruppen mit Beteiligung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Universitäten Freiburg und Nagoya.

Das Programm ist eine gemeinsame Initiative des FRIAS und des Institute for Advanced Research, Nagoya University. Forschergruppen von beiden Universitäten können sich für das Programm mit einer Förderdauer von 24 Monaten bewerben, Beginn ist im Januar 2016. Das Programm fördert Forschungsaufenthalte an den Partner-Universitäten, Workshops, Konferenzen und Aktivitäten für Nachwuchsforscherinnen und –forscher. Die Projektgruppe besteht aus einer Gruppe von Professoren aus Freiburg und Nagoya (1-3 von jeder Partneruniversität), sowie bis zu jeweils drei weiteren Nachwuchwissenschaftlerinnen und –wissenschaftlern aus Freiburg und Nagoya und bis zu drei zusätzlichen Wissenschaftlerinnen und –wissenschaftlern anderer Universitäten.

  • Wer: Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Freiburg und Nagoya, die sich mit einem gemeinsamen Projekt bewerben. Die Einbindung weiterer auswärtiger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ist willkommen
  • Disziplinen: offen für alle Disziplinen
  • Bewerbung: Bewerbungsschluss war der 31. Juli 2015. Das Programm beginnt im Januar 2016
  • Förderumfang: Die erfolgreiche Projektgruppe erhält ein Budget von 28.000 Euro (Freiburger Seite) und 4 Mio. Yen (Nagoya Seite). Das Budget kann für Forschungsaufenthalte an den Partner-Universitäten, Workshops, Konferenzen und Aktivitäten für Nachwuchsforscherinnen und –forscher verwendet werden.
  • Förderzeitraum: 24 Monate

Weitere Informationen finden Sie hier.


Joint Project Groups FRIAS and Nagoya 2016-17

Social Governance by Law: Substantive Standards and Procedural Enforcement

  • Prof. Masabumi Suzuki (Nagoya University)
  • Prof. Alexander Bruns (Universität Freiburg)

Multicomponent Supramolecular Catalysts for Sustainable Chemical Synthesis

  • Prof. Bernhard Breit
  • Prof. Takashi Ooi
  • Prof. Kenichiro Itami