Artikelaktionen

Sie sind hier: FRIAS Veranstaltungen Veranstaltungen Aktuell Surrogates: Science Fiction in …

Surrogates: Science Fiction in a Reality Check

Plakat Brain Links Brain Tools

Surrogates: Science Fiction in a Reality Check

Veranstaltungsdatum: 14.06.2016
Startzeit: 18:00 Uhr
Endzeit: 21:00 Uhr
Organisator: BrainLinks-BrainTools
Ort: Kommunales Kino, Urachstr. 40, 79102 Freiburg
In der Filmreihe "Science Fiction in a Reality Check" von BrainLinks BrainTools in Kooperation mit dem Kommunalen Kino
Wann 14.06.2016
von 18:00 bis 21:00
Wo Kommunales Kino, Urachstr. 40, 79102 Freiburg
Name
Kontakttelefon +49761 203-9544
Teilnehmer nach Anmeldung
Termin übernehmen vCal
iCal

Surrogates (USA 2009), OmU

Kommentar von Prof. Dr. Ulrich Hofmann

Bruce Willis bleibt zu Hause und lässt einen Roboter, den er mit seinen Gedanken steuert, die „Action“ erledigen. Der Film von 2009 mit dem unwahrscheinlichen Plot malt eine Zukunft, in der Menschen zum Schutz nur noch als „Surrogates“ auf die Straße gehen. Dies geht natürlich schief und Bruce Willis rettet die Welt. Im Zeitalter von ferngesteuerten Drohnen folgt diese Technologie jedoch einer vertrauten Logik. Mit Prof. Dr. Ulrich Hofmann diskutieren wir ob die Technologie der Virtuellen Realitäten und vor allem des Brain-Machine-Interfacing uns in diese Welt bringen könnten: Wo beginnt Immersion und wie weit geht sie? Wo sind die Grenzen, die uns die Technologie aufzwingt und können wir sie umgehen? Lohnt es sich in diese Richtung zu forschen? Letztendlich stellen wir uns gemeinsam der Frage: Wünschen wir uns eine solche Welt?

Wie viel „Science“ steckt eigentlich in Science-Fiction? Neurotechnologie, Robotik und künstliche Intelligenz: Wir laden Sie ein, Filme und Serien zu diesen Themen anzuschauen und mit Wissenschaftlern zu diskutieren. Fünf Forscher aus dem Exzellenzcluster BrainLinks-BrainTools der Universität Freiburg stellen sich der Herausforderung. Im Cluster werden technische Schnittstellen zum Gehirn entwickelt, um erkrankten Menschen zu helfen. Die Wissenschaftler/innen arbeiten dazu auch an Robotern und lernenden Algorithmen. Die Forschung an diesen Technologien weckt Hoffnungen aber auch Ängste. Science-Fiction spricht diese Bedenken und Träume offen an. An diesen fünf Terminen besprechen wir gemeinsam sowohl wissenschaftliche als auch ethische Fragen, die diese Filme aufwerfen.

Weitere Informationen über diesen Termin…