Artikelaktionen

Sie sind hier: FRIAS Veranstaltungen Nachwuchskonferenzen FRIAS Junior Researcher Conference …

FRIAS Junior Researcher Conference - Popularität: Lied und Lyrik vom 16. bis zum 19. Jahrhundert

Wann 24.09.2018 um 13:00 bis
26.09.2018 um 17:00
Wo FRIAS, Albertstr. 19, Seminarraum
Name
Kontakttelefon +49 (0)761 203-97353
Teilnehmer Anmeldung erforderlich / Registration required
Termin übernehmen vCal
iCal

Die Tagung widmet sich der Popularität lyrischer Texte vom 16. bis zum 19. Jahrhundert. Sie geht der Frage nach, warum Gedichte und Lieder populär wurden, und berücksichtigt dabei die strukturelle Komplexität lyrisch-musikalischer Texte und ihre historische Diversität. Die Leitfrage lautet: Was bedeutet Popularität und wie entsteht sie im Spannungsfeld der drei Koordinaten Produktion, Medialität und Rezeption?
Im Rahmen einer multiperspektivischen und interdisziplinären Sichtweise auf populäre Lyrik können ausgehend von Wechselverhältnissen zwischen Produktion, Medialität und Rezeption Grenzen des Lyrik- und Musikbegriffs ausgelotet werden. Fragen und Aspekte, die in diesem Zusammenhang diskutiert werden sollen, sind unter anderem:

  • Inwiefern lässt sich die Popularität eines lyrischen Textes auf seine Gestaltung als Text und/oder Lied zurückführen?
  • Welche medialen Formen fördern die Popularität eines lyrischen Textes; welche Inszenierungsstrategien und Performanzsituationen tragen zur Popularität lyrisch-musikalischer Texte bei?
  • Inwiefern beeinflussen Rezeptionsformen (kollektives/individuelles Lesen, Anhören, (Vor-) Singen, bestimmte soziale oder performative bzw. liturgische Kontexten, visuelle Reize, schriftliche Fixierung, systematische Sammlung, Edition, Verbreitung und Musealisierung bzw. mündliche Tradierung/Sangbarkeit, angebliche kollektive Überlieferung) die Popularität eines lyrischen Textes?

Um den wissenschaftlichen Dialog von der Literaturwissenschaft ausgehend interdisziplinär zu öffnen, laden die Organisatorinnen internationale Musikwissenschaftler*innen, Sprachwissenschaftler*innen, (Kunst-)Historiker*innen und Theolog*innen zu einem interdisziplinären und generationsübergreifenden Gespräch ein. Nachwuchswissenschaftler*innen werden gemeinsam mit etablierten Forscher*innen die verschiedenen produktions- und wirkungsästhetischen, medialen sowie sozialhistorischen Dimensionen des vielschichtigen Phänomens ‚Popularität' innerhalb der Gattung Lyrik herausarbeiten und zueinander ins Verhältnis setzen.

Wissenschaftliche Konzeption:

Frédérique Renno (Universität Freiburg i. Br.)

Sarah Ruppe (Universität Freiburg i. Br.)

Hannah Berner (Universität Genf)

Hier finden Sie das Poster sowie das vorläufige Programm der Veranstaltung:

Poster

Programm (aktualisiert: 18.9.2018)

Konzertplakat

Poster Popularität.jpg   Bild_Konzertplakat NWT Popularität

 

Um die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema Popularität im Kontext von Lied, Lyrik und Musik durch einen praktischen Bezug zu ergänzen, findet im Rahmen der FRIAS-Nachwuchskonferenz auch ein öffentlicher Konzertabend statt:
Lieder am, auf und unter dem Tisch
Ensemblemusik aus dem 16. und 17. Jahrhundert

Zeit: Dienstag, 25. September 2018, 20h15
Ort: Haus zur lieben Hand, KG III


Eintritt frei