Artikelaktionen

Sie sind hier: FRIAS Veranstaltungen Kolloquium Geistes- … Kolloquium Geistes- und …

Kolloquium Geistes- und Sozialwissenschaften - Michaela Holdenried

HoldenriedProf. Dr. Michaela Holdenried
Neuere Deutsche Literatur
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Spuren lesen. Forschungsreisen als Sujet der Gegenwartsliteratur
Wann 21.01.2019
von 11:15 bis 12:30
Wo FRIAS, Albertstr. 19, Seminarraum
Name
Kontakttelefon +49 (0)761 203-97321
Teilnehmer universitätsoffen / open to University members
Termin übernehmen vCal
iCal

Spuren lesen. Forschungsreisen als Sujet der Gegenwartsliteratur

Mein Forschungsvorhaben dient der Bündelung von verschiedenen Projektansätzen in den letzten Jahren. Mit ihrer abschließenden Zusammenführung soll auf ein Desiderat geantwortet werden. Denn zwar entstanden nach Peter Brenners inzwischen veraltetem Standardwerk zur Reiseliteratur (Brenner, 1989) neue Parameter der Reiseliteraturforschung welche auf Aspekte von Alterität, Wahrnehmung des Fremden/Anderen, auf Fremdheitserfahrung generell zielten. Dennoch bleibt eine Neuakzentuierung der Reiseliteraturforschung auf der Basis einer exemplarischen Bestandsaufnahme eine theoretische Notwendigkeit.

Zu diesem Zweck soll das Genre fiktionalisierte Forschungsreisen in den Blick genommen werden, wobei der Schwerpunkt auf der deutschsprachigen Literatur der Gegenwart liegen wird. Ausgangspunkt ist die Beobachtung, dass in den letzten drei Jahrzehnten etwa literarische Tendenzen zur Entheroisierung des Forschungsreisenden sowie neue Sichtweisen auf Entdeckungs- und Forschungsreisen zu verzeichnen sind. Gleichzeitig rücken ethnographische, psychosoziale und wissenstheoretische Dimensionen in den Blick. Mitberücksichtigt werden erstmals in systematischer Form auch die historischen Quellentexte. Im Vortrag soll an einigen Textpassagen aus dem Korpus mein Vorgehen erläutert werden.

Die Vortragssprache ist deutsch.