Artikelaktionen

Sie sind hier: FRIAS Mitteilungen Mitteilungen Aktuell „Scientific and Academic …

„Scientific and Academic Knowledge“: UBIAS-Konferenz in Vancouver

Vom 17. bis 19. September 2013 fand am Peter Wall Institute for Advanced Studies der University of British Columbia in Vancouver/Kanada die erste wissenschaftliche Konferenz des weltweiten Netzwerks von „University-Based Institutes for Advanced Studies“ (UBIAS) statt. Referentinnen und Referenten aus fünf Kontinenten boten ein breitgefächertes Spektrum von Beiträgen zu Wissenskulturen in den Geistes-, Sozial-, Natur- und Technikwissenschaften.
„Scientific and Academic Knowledge“: UBIAS-Konferenz in Vancouver

Logo UBIAS-Konferenz Vancouver 2013

„Scientific and Academic Knowledge“: UBIAS-Konferenz in Vancouver

Vom 17. bis 19. September 2013 fand am Peter Wall Institute for Advanced Studies der University of British Columbia in Vancouver/Kanada die erste wissenschaftliche Konferenz des (2010 auf Initiative des FRIAS in Freiburg gegründeten) weltweiten Netzwerks von „University-Based Institutes for Advanced Studies“ (UBIAS) statt. Unter dem Titel „Scientific and Academic Knowledge“ boten Referentinnen und Referenten aus fünf Kontinenten ein breitgefächertes Spektrum von Beiträgen zu Wissenskulturen in den Geistes-, Sozial-, Natur- und Technikwissenschaften. (>> Tagungsprogramm)

Großen Anklang fand das vom FRIAS initiierte Podium zum Thema „Conceptions of Knowledge in the Humanities“. Unter der Leitung von FRIAS-Sprecher Werner Frick diskutierten drei ehemalige Fellows der School of Language & Literature Aspekte interdisziplinären Arbeitens in den Geistes- und Kulturwissenschaften: Der Philosoph Richard Eldridge (Swarthmore) sprach über „Cultural Studies and Literary Imagination“ aus der Sicht der zeitgenössischen Ästhetik, der Literaturwissenschaftler Olav Krämer (Freiburg) referierte zum Thema „Interdisciplinarity and the Search for Epistemic Foundations in Literary Studies“, die Wissenshistorikerin Andrea Albrecht (Stuttgart) trug unter dem pointierten Titel „Interdilettantism“ kritisch akzentuierte Beobachtungen zu disziplinären (und oft nur metaphorischen) Anleihen im Austausch von Geistes- und Naturwissenschaften vor. Die von den kanadischen Gastgebern mit großer Sorgfalt vorbereitete Konferenz dokumentierte überzeugend die Leistungsfähigkeit des UBIAS-Netzwerks, das dieses neue wissenschaftliche Format in ca. zweijährigen Intervallen weiter verfolgen wird; eine nächste Konferenz soll voraussichtlich 2015 am neugegründeten IAS der University of Birmingham/GB stattfinden.

Am Rande der Tagung nahmen FRIAS-Sprecher Werner Frick und Geschäftsführer Carsten Dose an Gesprächen zum weiteren Ausbau des UBIAS-Netzwerks teil. Breiten Raum nahmen dabei insbesondere die Aufnahme neuer Mitglieds-Institute aus Europa und Lateinamerika sowie die Vorbereitungen zur ersten „Intercontinental Summer Academy“ des Netzwerks ein, die in den Jahren 2014 und 2015 durch die Institute in São Paulo/Brasilien und Nagoya/Japan ausgerichtet werden soll.

 

Zur Homepage des Netzwerks >> www.ubias.net

Tagungsdokumentation der Gründungskonferenz 2010 >>