Artikelaktionen

Sie sind hier: FRIAS Mitteilungen Mitteilungen Aktuell FRIAS Fellow Lorenzo Kamel …

FRIAS Fellow Lorenzo Kamel Gewinner des diesjährigen Palestine Book Award

FRIAS Fellow Lorenzo Kamel hat mit seinem Buch „Imperial Percpetions of Palestine“ den ersten Preis des diesjährigen Palestine Book Award in der Kategorie „Akademische Auszeichnung“ gewonnen.

Die Palestine Book Awards werden seit 2012 vergeben, um englischsprachige Werke über Palästina auszuzeichnen und einem größeren Publikum bekannt zu machen. Ab Januar eines jeden Jahres können Verlage Bücher ihrer Autoren zur Nominierung einreichen, wonach sieben Werke in den drei Kategorien „wissenschaftlich“, „Memoiren“ und „kreativ“ anschließend von einer Fachjury prämiert werden. Die Palestine Book Awards, die in Gegenwart von führende Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft und Literatur am 18. November 2016 im Hilton Hotel in London vergeben wurden, wollen diese Werke einer vielfältigen Leserschaft zugänglich machen und die internationale Anerkennung wegweisender Publikationen erhöhen.

Lorenzo Kamel’s Buch „Imperial Perceptions of Palestine“ beschäftigt sich mit der Wahrnehmung Palästinas aus der Sicht imperialer Mächte, insbesondere europäischer Großmächte während des Niedergangs des Osmanischen Reiches. Er beschreibt, wie Palästina als eine Region verschiedener Ethnien, Kulturen und Gesellschaften historisch vereinfacht wurde. So beschreibt er beispielsweise das im 19. und 20. Jahrhundert beliebte Konzept des „biblischen Orientalismus“, der Palästina in erster Linie als Wissensort der Bibel betrachtete und eine Art evangelistischen Tourismus im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert nach Palästina beförderte. Lorenzo Kamel zeigt auf, wie derartige Vorstellungen die Wahrnehmung Palästinas bis heute prägen. Auf diese Weise bietet er eine alternative Sichtweise zum bestehenden öffentlichen Diskurs über Palästina und Israel und hilft bei einem besseren Verständnis des andauernden Konfliktes in der Region.

Lorenzo Kamel ist seit dem September 2016 Marie S. Curie Fellow am FRIAS und Senior Fellow am Institut für Internationale Angelegenheiten „Instituto Affari Internazionali“ in Rom, Italien. Zudem ist er Non-Resident Fellow am Harvard Center for Middle Eastern Studies, bei dem er zuvor zwei Jahre als Postdoktorand verbrachte, sowie wissenschaftlicher Koordinator des Forschungsprojektes „New-Med, The Future of Cooperation in the Mediterranean“, das von der Compagnia di San Paolo, OSCE, dem German Marshall Fund der Vereinigten Staaten und dem italienischen Außenministerium finanziert wird. Er veröffentlichte sechs Bücher zum Nahen Osten und internationalen Beziehungen im Mittelmeerraum, sowie über 150 Artikel in internationalen wissenschaftlichen Fachzeitschriften und Zeitungen.

Weitere Informationen über Lorenzo Kamel

Weitere Informationen zum Palestine Book Award

Weitere Informationen zum Buch „Imperial Perceptions of Palestine“

11/2016