Artikelaktionen

Sie sind hier: FRIAS Mitteilungen Mitteilungen Aktuell Beginn der vierten Runde der …

Beginn der vierten Runde der FRIAS Lunch Lectures im Wintersemester 2015/16 zum Thema „Paradigmenwechsel in der Wissenschaft“

Wie Gesellschaften unterliegt auch die Forschung und Wissenschaft einem permanenten Wandel. Wie haben sich grundlegende Annahmen, Definitionen und Methoden der Wissenschaft in den letzten 50 Jahren verändert? Mit dieser Frage setzen sich die kommenden FRIAS Lunch Lectures auseinander, die am 22.10.2015 in vierter Runde beginnen. Jeden zweiten Donnerstag zwischen 12:15 und 13:00 werden Fellows des FRIAS im HS 1015 des KG I aus verschiedenen Disziplinen zum Thema „Paradigmenwechsel“ in ihren jeweiligen Fachrichtungen vortragen und mit den Studierenden diskutieren.

Ein Paradigma ist nach Thomas Kuhn eine allgemein anerkannte wissenschaftliche Leistung, die für eine gewisse Zeit einer Gemeinschaft von Fachleuten maßgebende Probleme und Lösungen liefert. Dies beinhaltet Schlüsselfragen wissenschaftlicher Forschung, wie beispielsweise die Definition eines Forschungsgegenstandes oder einer Forschungsfrage, das Aufstellen und Prüfen von Prognosen, die Wahl der wissenschaftlichen Methode, die Interpretation von Ergebnissen und vieles mehr. Paradigmen unterlegen demnach ständigem Wandel und Bewertungen, die schließlich in Paradigmenwechseln münden.

In den Lunch Lectures im Wintersemester 2015/16 werden sich Fellows des FRIAS unter anderem mit folgenden Fragen auseinandersetzen: Welche Paradigmenwechsel haben in den jeweiligen Disziplinen in den letzten 50 Jahren stattgefunden? Welcher Art waren diese Paradigmenwechsel und wie wirkten sie sich aus? In welchem Maß hat der technologische Fortschritt dazu beigetragen? Unterscheiden sich Paradigmenwechsel in den Geistes- und Sozialwissenschaften grundlegend von denen in den Natur- und Lebenswissenschaften? Können neue Paradigmen Elemente älterer Paradigmen beinhalten?

Diese und weitere Fragen werden in Vorträgen von 25-30 Minuten behandelt, gefolgt von einer ca. 15 minütigen Diskussion. Die Vorträge richten sich in erster Linie an Studierende aller Semester und Fachrichtungen, sind darüber hinaus aber für alle interessierten Zuhörerinnen und Zuhörer offen, die sich über Forschungsthemen der FRIAS Fellows und das aktuelle Geschehen am Institut informieren möchten. Den Auftakt machen am 22. Oktober Prof. Dr. Bernd Kortmann, FRIAS-Direktor und Professor für Anglistische Linguistik, und Prof. Dr. Peter Mühlhäusler, Professor für Linguistik an der University of Adelaide, mit einem Vortrag zum Thema „Paradigmenwechsel in der Linguistik“.

Weitere Informationen zu den Vorträgen

 

10/2015