Artikelaktionen

Sie sind hier: FRIAS Mitteilungen Mitteilungen Archiv 11. Hermann Staudinger Lecture …

11. Hermann Staudinger Lecture mit Nobelpreisträger Werner Arber

Werner Arber sprach auf Einladung des FRIAS am 19. Januar 2012 zum Thema "From Microbial Genetics to Molecular Genetics and to Molecular Evolution".

Nobelpreisträger Werner Arber sprach auf Einladung des FRIAS am 19. Januar 2012 zum Thema "From Microbial Genetics to Molecular Genetics and to Molecular Evolution". 1978 erhielt Werner Arber den Nobelpreis für Medizin oder Physiologie gemeinsam mit Daniel Nathans und Hamilton Othanel Smith für die Entdeckung der Restriktionsenzyme und ihre Anwendung in der Molekulargenetik. Diese Arbeiten bildeten die Grundlage für die Entstehung der Gentechnik und ermöglichten die ersten molekularbiologischen Untersuchungen. Gleichzeitig begannen Diskussionen über mögliche Risiken, die von diesen Experimenten ausgehen könnten. Um die langfristigen Folgen der Gentechnik abschätzen zu können, mussten Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen erst einmal verstehen, wie spontane genetische Veränderungen auf molekularer Ebene ablaufen. Erneut offenbarten mikrobiologische Untersuchungsansätze, dass es viele verschiedene molekulare Mechanismen gibt, die zu jener umfassenden genetischen Vielfalt beitragen, die die Evolution immer weiter vorantreibt. In seiner Staudinger Lecture diskutierte Werner Arber sowohl philosophische wie auch praktische Fragen, die aus diesen Einblicken in die natürlichen Evolutionsprozesse erwachsen sind.

Eine Videoaufzeichnung des Vortrags ist unter hier verfügbar.

01/2012