Artikelaktionen

Sie sind hier: FRIAS Mitteilungen Mitteilungen Archiv „Unnatürliches Erzählen“ …

„Unnatürliches Erzählen“ – Band 9 der FRIAS-Reihe „linguae & litterae“ ist erschienen

„Unnatürliches Erzählen“ ist in den letzten Jahren zu einem aufregenden neuen, aber immer noch sehr disparaten Forschungsfeld in der Erzähltheorie geworden. Der von Jan Alber und Rüdiger Heinze als Ergebnis einer Nachwuchs-Konferenz der School of Language & Literature vorgelegte neunte Band der FRIAS-Reihe „linguae & litterae“ versammelt und diskutiert erstmals die neuen analytischen Werkzeuge und Konzepte, die bisher auf der Basis ‚unnatürlicher’ Romane, Kurzgeschichten und Theaterstücke entwickelt wurden, und erweitert sie durch die Analyse von Zeugenberichten, Comics, Filmen und mündlichen Erzählungen.

Viele Erzählungen reproduzieren nicht einfach nur die Welt, wie wir sie kennen, sondern konfrontieren uns mit seltsamen Erzählwelten, die auf Prinzipien basieren, die nur wenig mit der wirklichen Welt gemein haben. Die Essays in diesem Band entwickeln neue narratologische Modelle, die das Seltsame und Extravagante solch anti-realistischer Erzählungen angemessen erfassen können. Zusammen genommen bieten die Essays eine systematische Analyse anti-realistischer Erzähltechniken und -strategien anhand verschiedener Erzählarten und verschiedener Medien aus unterschiedlichen Epochen der Literaturgeschichte.

Zur Verlagsseite >>

09/2011