Artikelaktionen

Sie sind hier: FRIAS Mitteilungen Mitteilungen Archiv Nachwuchswissenschaftlerinnen …

Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler ausgezeichnet

Zum nunmehr bereits vierten Mal hatte die FRIAS School of Language & Literature im vergangenen Herbst zwei Wettbewerbe für Nachwuchswissenschaftlerinnen und –wissenschaftler aus den Sprach- und Literaturwissenschaften ausgeschrieben. Aufgrund der in diesem Turnus besonders zahlreichen hochkarätigen Projektanträge beschlossen die Jurys aus External und Internal Senior Fellows der School, in beiden Abteilungen mehrere Vorhaben auszuzeichnen: Im Bereich der Linguistik waren Dr. Véronique Lacoste, Dr. Jakob Leimgruber (beide Englisches Seminar) und Thiemo Breyer (Klinik für Allgemeine Psychiatrie, Universität Heidelberg) mit ihrem Projekt „Indexing authenticity: Perspectives from linguistics and anthropology“ erfolgreich. Ebenfalls zur Realisierung empfohlen wurde das Tagungskonzept „System and Usage“ von Dr. Aria Adli, Marco García García (beide Romanisches Seminar) und Dr. Göz Kaufmann (Deutsches Seminar). – Auch im Bereich der Literaturwissenschaft erhielten zwei Projekte den Zuschlag: Dr. Robert Krause und Jun.Prof. Dr. Evi Zemanek (beide Deutsches Seminar) mit ihrem literatur- und kulturwissenschaftlichen Konferenzvorhaben „Text-Architekturen: Baukunst (in) der Literatur“ sowie Leslie Brückner, M.A., Dr. des. Christopher Meid und Christine Rühling, M.A. (alle drei Deutsches Seminar), mit einem Tagungsprojekt zum Thema „Selbstbespiegelungen. Repräsentationen Deutschlands in der deutschsprachigen Reiseliteratur nach 1989“. Allen prämiierten Gruppen wird die Gelegenheit geboten, ihr innovatives Tagungskonzept mit der logistischen und finanziellen Unterstützung des FRIAS zu realisieren. Bei positiver Begutachtung im Rahmen des obligaten Peer-review-Verfahrens wird den Gruppen ferner in Aussicht gestellt, die Tagungsakten in der FRIAS-Schriftenreihe „linguae & litterae“ zu publizieren.

03/2011