Artikelaktionen

Sie sind hier: FRIAS Mitteilungen Mitteilungen Archiv Florian Mintert, Junior Fellow …

Florian Mintert, Junior Fellow der School of Soft Matter Research, erhält Starting Grant des Europäischen Forschungsrates

Dr. Florian Mintert, seit wenigen Wochen erst Junior Fellow der School of Soft Matter Research, erhält für die Verwirklichung seines Projekts „Optimal dynamical control of quantum entanglement“ einen der begehrten Starting Grants des Europäischen Forschungsrates (ERC).  Mit dem ERC Starting Grant werden junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler beim Aufbau einer thematisch unabhängigen Forschungsgruppe gefördert. Die Auswahlkriterien sind dabei wissenschaftliche Exzellenz und das Innovationspotential der Forschungsidee.

In seinem Projekt, das vom Europäischen Forschungsrat für fünf Jahre finanziert wird, untersucht Mintert die optimale dynamische Kontrolle quantenmechanischer Verschränkung. Quantenmechanische Objekte wie Atome oder 'Lichtteilchen' (Photonen) können mehrere Eigenschaften gleichzeitig einnehmen. Zum Beispiel kann ein einzelnes Photon aus zwei Komponenten bestehen, die jeweils nach links bzw. nach rechts fliegen.  Zwei oder mehrere Photonen können in einem sogenannten verschränkten Zustand aus zwei Komponenten bestehen, in denen jeweils alle Photonen nach links bzw. alle Photonen nach rechts fliegen. Für jedes einzelne Photon ist die Flugrichtung völlig unbestimmt; aber, sobald für eines dieser Photonen die Flugrichtung durch eine Messung bestimmt wird, folgen alle anderen Photonen dieser Richtung.

Experimentell ist die Untersuchung dieser verschränkten Zustände sehr schwierig, da oft schon sehr kleine Störungen die Flugrichtung festlegen. In dem Projekt 'Optimale dynamische Kontrolle quantenmechanischer Verschränkung' will Mintert nun herausfinden, wie sich möglichst robuste verschränkte Zustände herstellen lassen.

10/2010