Artikelaktionen

Sie sind hier: FRIAS Mitteilungen Mitteilungen Archiv Tagung „Trans-formations: …

Tagung „Trans-formations: Theorizing Race and Class in the 21th century“

Die FRIAS School of Language & Literature lädt ein zur Tagung „Trans-formations: Theorizing Race and Class in the 21th century“, die vom 17. – 19. Juni im FRIAS-Haus, Albertstr.19, stattfindet. Neben zahlreichen internationalen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern wird auch Gayatri Chakravorty Spivak als Gast erwartet. Die Professorin für Literaturwissenschaft und Direktorin des Center for Comparative Literature and Society an der Columbia University, die sich selbst als "praktische marxistisch-feministische Dekonstruktivistin" bezeichnet, gilt als einflussreiche Vordenkerin des Postkolonialismus. Ihr Aufsatz "Can the Subaltern Speak?" gehört zu den Gründungstexten der Postcolonial Studies.

Das erste Jahrzehnt des neuen Jahrtausends war im amerikanischen kulturellen und gesellschaftlichen Leben eine Zeit rapider Veränderung, markiert von Ereignissen wie dem 11. September 2001, der Amtszeit von George W. Bush, dem Hurrikan Katharina, der Finanzkrise und schließlich der Wahl und der darauffolgenden Präsidentschaft Barack Obamas. Zu den wichtigsten kritischen Interventionen des 20. Jahrhunderts im Bereich der Kulturwissenschaft zählten der Postkolonialismus, Afro-Amerikanische-, Geschlechter- und Ethnische Studien. Von der Prämisse ausgehend, dass das erste Jahrzehnt des neuen Jahrtausends als eine Periode des Wandels zu begreifen sei, präsentieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die die Forschungsfelder der Postkolonialen (Spivak) und Afro-Amerikanischen-Studien (Gates) maßgeblich mitgeprägt haben, ihre neueste Forschung. Ziel der Tagung ist es, ein kritisches Paradigma zur Neukonzeption der theoretischen Begriffe „Rasse“ und „Klasse“ zu entwickeln.

06/2010