Artikelaktionen

Sie sind hier: FRIAS Mitteilungen Mitteilungen Archiv FRIAS-Fellows treffen sich zur …

FRIAS-Fellows treffen sich zur 1. Klausurtagung im Hochschwarzwald

Das 1. FRIAS Black Forest Retreat fand vom 22.-23. Februar im Kolmenhof bei Furtwangen statt. Sechzehn FRIAS-Fellows aus der School of Language & Literature, der School of Life Sciences, der School of Soft Matter Research sowie den Interdisciplinary Research Groups trafen sich im Hochschwarzwald zum interdisziplinären Austausch. Der zweitägigen Workshop sollte den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zu  tieferen Einblicken in die Arbeit der verschiedenen Disziplinen am FRIAS verhelfen: Wie findet man in den Materialwissenschaften geeignete Forschungsthemen? Wie gestaltet sich der Forschungsprozess in der Linguistik und was bedingt den Erfolg eines Forschungsprojekts in der Systembiologie?   
Einige FRIAS-Fellows präsentierten ihr Gebiet alleine, andere stellten ihr Forschungsprojekt im Team vor.  Alle Vorträge waren bewusst nicht an ein Fachpublikum adressiert, sondern richteten sich gezielt an die anwesenden Fellows mit ihren unterschiedlichen Hintergründen. Die Präsentationen beleuchteten den aktuellen Stand der einzelnen Forschungsprojekte, stellten die daran beteiligten Menschen vor und gaben Auskunft  über die benötigten Geräte und Materialien, die Finanzierung der Arbeiten, über Publikationen sowie ihre Begutachtung. Dabei zeigten sich überraschende Gemeinsamkeiten, aber auch Unterschiede in Herangehensweisen der verschiedenen Disziplinen an ein Projekt. Ende 2010 soll ein weiterer Workshop dieser Art stattfinden, der sich dann Themen wie Komplexität, Erklärung und Kreativität widmen könnte.  Für diejenigen Fellows, die diesmal nicht dabei sein konnten, wird es also bald wieder eine Gelegenheit zum intensiven interdisziplinären Austausch geben.

03/2010