Artikelaktionen

Sie sind hier: FRIAS Mitteilungen Mitteilungen Archiv Wieviel Kultursoziologie brauchen …

Wieviel Kultursoziologie brauchen die Geisteswissenschaften?

Das Freiburg Institute for Advanced Studies ist Gastgeber eines Workshops zum Thema "Wieviel Kultursoziologie brauchen die Geisteswissenschaften?", der von Werner Frick (Direktor der FRIAS School of Language & Literature) und Karl-Siegbert Rehberg (Dresden) veranstaltet wird.

Vom 5.2. - 6.2.2010 wollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den produktiven Kontakt- und Anschlussmöglichkeiten zwischen verschiedenen gegenwärtigen Theorieansätzen der Kultursoziologie einerseits, der Literaturwissenschaft und anderen historischen Geistes- und Kulturwissenschaften andererseits nachgehen. Dies soll in der Form eines offenen Rundgesprächs zwischen Vertreterinnen und Vertretern verschiedener Disziplinen und unterschiedlicher methodischer Orientierungen geschehen, die ein gemeinsames Interesse an Austauschverhältnissen zwischen sozialen und kulturellen Konstellationen auf der einen Seite und semantisch-textuellen bzw. ästhetischen Konfigurationen auf der anderen Seite verbindet.

FRIAS-Rundgespräch

5. und 6. Februar 2010

veranstaltet von
Prof. Dr. Karl-Siegbert Rehberg und
Prof. Dr. Werner Frick

Teilnehmer/innen
Prof. Dr. Clemens Albrecht (Koblenz)
Prof. Dr. Dirk Baecker (Friedrichshafen)
Prof. Dr. Cornelia Bohn (Luzern)
Dr. des. Heike Delitz (Bamberg)
Prof. Dr. Wolfgang Eßbach (Freiburg)
PD Dr. Joachim Fischer (Dresden/Erlangen)
Prof. Dr. Alois Hahn (Trier)
Prof. Dr. Andreas Reckwitz (Konstanz)
Prof. Dr. Karl-Siegbert Rehberg (Dresden)
PD Dr. Dominik Schrage (Dresden)
Prof. Dr. Hans Peter Thurn (Kunstakademie Düsseldorf)
Prof. Dr. Rainer Winter (Klagenfurt)
Prof. Dr. Moritz Baßler (Münster/FRIAS)
Prof. Dr. Georg Bollenbeck (Siegen/FRIAS)
Prof. Dr. Werner Frick (Freiburg/FRIAS)
Prof. Dr. Achim Geisenhanslüke (Regensburg)
Prof. Dr. Joseph Jurt (Freiburg)
Prof. Dr. Jörn Leonhard (Freiburg/FRIAS)
sowie die Fellows der FRIAS School of Language & Literature
und der FRIAS School of History und interessierte Gäste

Freitag, 5. Februar 2010:
14.00 Uhr:    Begrüßung (Werner Frick, FRIAS)
14.15 Uhr:    Einführungsreferat
Karl-Siegbert Rehberg (Dresden):
‚Geist‘, ‚Kultur‘ oder doch nur ‚gepflegte Semantik‘? Kultursoziologie als Deutungswissenschaft mit Grundlegungsansprüchen

15.00 Uhr:    1. Impulsreferat
Alois Hahn (Trier):
Kultur und Geisteswissenschaft(en) aus der Perspektive der Soziologie

17.00 Uhr:     Kaffeepause

17.30 Uhr:    2. Impulsreferat
Dirk Baecker (Friedrichshafen):
Vom Wertparadox der Kultur

20.00 Uhr:    Conference Dinner (FRIAS Lounge)

Samstag, 6. Februar 2010:

10.00 Uhr:    3. Impulsreferat
Andreas Reckwitz (Konstanz):
Kultursoziologie im interdisziplinären Feld

12.00 Uhr:    Mittagsimbiss, FRIAS-Lounge

13.00 Uhr:    4. Impulsreferat
Clemens Albrecht (Koblenz-Landau):
Die Halbwertszeit der Kultur

15.00 Uhr:    Kaffeepause

15.30 Uhr:    Geisteswissenschaftliche Konklusionen:
Moritz Baßler (Münster/FRIAS), Georg Bollenbeck (Siegen/FRIAS), Jörn Leonhard (Freiburg, FRIAS)

bis ca. 17 Uhr