Artikelaktionen

Sie sind hier: FRIAS Mitteilungen Mitteilungen Archiv FRIAS-Delegation zu Besuch im …

FRIAS-Delegation zu Besuch im Netherlands Institute for Advanced Study (NIAS)

Eine Delegation des FRIAS-Direktoriums begleitet durch den Rektor der Freiburger Universität besuchte am 23. und 24. Februar das renommierte Netherlands Institute for Advanced Study in the Humanities and Social Sciences (NIAS) in Wassenaar.

FRIAS-Delegation zu Besuch im Netherlands Institute for Advanced Study (NIAS)

NIAS Besuch

Prof. Wim Blockmans, Prof. Hans-Jochen Schiewer, Prof.        Paul F. van der Heijden und Prof. Werner Frick

Auf Einladung von Professor Wim Blockmans, Rektor des renommierten Netherlands Institute for Advanced Study in the Humanities and Social Sciences (NIAS) in Wassenaar und zugleich Vorsitzender der europäischen Vereinigung von Institutes for Advanced Study (NetIAS), hielt sich am 23. und 24. Februar 2009 eine Delegation des FRIAS-Direktoriums zu einem Informationsbesuch am NIAS auf. Begleitet wurde die FRIAS-Abordnung, der die Professoren Peter Auer, Werner Frick und Jörn Leonhard sowie Geschäftsführer Dr. Carsten Dose angehörten, vom Rektor der Albert-Ludwigs-Universität, Prof. Hans-Jochen Schiewer. Das von den holländischen Gastgebern außerordentlich sorgfältig vorbereitete Treffen bot Gelegenheit zu einem umfassenden Gedankenautausch über die spezifischen Aufgaben, Funktionsweisen und Gestaltungschancen von Institutes for Advanced Study in der internationalen scientific community von heute und morgen. Der Besuch  erbrachte für die Freiburger Delegation zahlreiche wertvolle Einsichten in die Infrastruktur und Arbeitsform eines der traditionsreichsten und angesehensten Institute seiner Art in Europa. Ein besonderer Akzent der Gespräche galt dem Bemühen, neue Formen der inter- und transdisziplinären Forschung zu generieren, einem Anliegen, das gegenwärtig auf der Agenda der führenden Institutes for Advanced Study im allgemeinen wie des NIAS im besonderen eine herausgehobene Rolle spielt und dem sich auch das FRIAS unter dem Leitbegriff einer „Neuen Universitas“ verpflichtet weiß. Beispiel dafür ist unter anderem die Ausschreibung interdisziplinärer Forschergruppen.

Eine zusätzliche Bereicherung erfuhr der Besuch am NIAS durch die von Prof. Blockmans im Rahmen eines festlichen Abendessens arrangierte freundschaftliche Begegnung mit führenden niederländischen Wissenschaftlern, darunter dem Rector Magnificus der Universität Leiden, Prof. Mr. Dr. Paul F. van der Heijden, dem Direktor des Duitsland Instituut Amsterdam, Prof. Dr. Ton Nijhuis, dem Direktor des Lorentz Center Leiden, Prof. Dr. Wim van Saarloos, sowie den Professorinnen Dr. Ann Rigney (Chair of Comparative Literature, Universität Utrecht) und Dr. Thony Visser (Lehrstuhl für Deutsche Literatur, Universität Leiden). Abgerundet wurde die Reihe der Gespräche durch den Austausch mit deutschen Kolleginnen und Kollegen, die derzeit als Fellows am NIAS weilen. Insgesamt bestätigte der Besuch das erfreulich hohe Maß an Aufgeschlossenheit und Unterstützung, das dem FRIAS im Kreis der etablierten Institutes for Advanced Study in Europa wie in den Vereinigten Staaten entgegengebracht wird, und erbrachte zahlreiche produktive Anknüpfungsmöglichkeiten für den weiteren Ausbau des FRIAS und seiner internationalen Kooperationsbeziehungen.

02/2009