Artikelaktionen

Sie sind hier: FRIAS Mitteilungen Mitteilungen Archiv Hans Joas erhält den Hans-Kilian-Preis …

Hans Joas erhält den Hans-Kilian-Preis 2013

Hans Joas, Permanent Fellow an der FRIAS School of History, erhält den mit 80.000 € dotierten Hans-Kilian-Preis für die Erforschung und Förderung der metakulturellen Humanisation, der im zweijährlichen Turnus durch die Köhler-Stiftung verliehen wird.

In der Begründung des Preiskollegiums zur Verleihung der Auszeichnung heißt es: “Der international renommierte Soziologe und Sozialphilosoph wird für sein Gesamtschaffen geehrt. Besonders gewürdigt wird der inter- und transdisziplinäre Charakter vieler seiner Publikationen, die in zahlreichen sozial- und kulturwissenschaftlichen Disziplinen seit Jahrzehnten aufmerksam rezipiert werden. Vielfach haben sie wichtige Debatten und innovative Entwicklungen angeregt.”

Die Preisverleihung findet am 20. Juni 2013 an der Ruhr-Universität Bochum statt.

Seit April 2011 forscht Hans Joas als Permanent Fellow an der FRIAS School of History. Gleichzeitig ist er Professor für Soziologie an der University of Chicago, deren Committee on Social Thought er seit 2000 angehört. Im März 2013 erscheint bei Georgetown University Press die englische Übersetzung seiner Studie zur Genealogie der Menschenrechte unter dem Titel: “The Sacredness of the Person. A New Genealogy of Human Rights”.

Zum Fellow-Profil von Hans Joas >>

Zur Köhler-Stiftung >>

02/2013