Artikelaktionen

Sie sind hier: FRIAS Mitteilungen Mitteilungen Archiv Team um LifeNet-Direktor Jens …

Team um LifeNet-Direktor Jens Timmer gewinnt erneut DREAM-Challenge zur Rekonstruktion von Genregulation

Wie effizient sind die Methoden im Bereich der Systembiologie? Wie gut können sie Netzwerke aus interagierenden Molekülen in biologischen Systemen mathematisch beschreiben? Und wie zutreffend sind ihre Vorhersagen? Um objektive Antworten auf diese Fragen ging es auch bei der diesjährigen Runde des internationalen Wettbewerbs „DREAM Challenge 7“. Erneut konnte das Freiburger Team um Jens Timmer punkten: Die Physiker Bernhard Steiert, Andreas Raue und Clemens Kreutz erarbeiteten überzeugende Lösungen, für die sie jetzt im Rahmen der RECOMB Conference on Regulatory and Systems Genomics in San Francisco ausgezeichnet wurden.

Urkunde DREAM Challenge 7
Urkunde DREAM Challenge 7, 2012


Allen teilnehmenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern wurde eine unvollständige Struktur eines simulierten Genregulations-Netzwerkes vorgelegt. Für dieses Netzwerk sollten sie mittels mathematischer Methoden die Parameter sowie die fehlenden Interaktionen bestimmen. Beide Faktoren steuern die Dynamik des Netzwerkes. Eine zusätzliche Aufgabe bestand darin, optimal informative Experimente zu identifizieren.

DREAM steht für „Dialogue for Reverse Engineering Assessments and Methods“. Neben der Bewertung der State of the Art-Methodik besteht ein Ziel des Wettbewerbs darin, die Verbindung von experimenteller und theoretischer Forschung auf den Gebieten der Zellbiologie, Systembiologie und Bioinformatik zu fördern. Die DREAM Challenge gilt als weltweit einzigartiger Wettbewerb auf dem Gebiet der systembiologischen Modellbildung. Organisiert wird der Wettbewerb durch das IBM Computational Biology Center und das Columbia University Center for Multiscale Analysis of Genomic and Cellular Networks.

>> Weitere Informationen zum DREAM-Projekt finden Sie hier.

11/2012